Startseite » Logistik

Staplerterminal - breit aufgestellt

Sie wollen ein Fahrerleitsystem einführen, die mobile Datenerfassung in Ihrem Unternehmen digitalisieren oder bestehende Hardware auf Ihren Flurförderfahrzeugen im Versand modernisieren? Hierzu benötigen Sie vermutlich auch Staplerterminal.

Deutschland ist mittlerweile Logistik Drehkreuz für ganz Europa. Entlang den Autobahnen wachsen Logistikzentren aus dem Boden. Gleichzeitig ist die Erwartungshaltung von uns Verbrauchern, dass die Belieferung über Nacht erfolgen muss. Somit werden die Erwartungen an die Lieferdienste stetig nach oben geschraubt.

Dies ist nur noch mit einem Höchstgrad von Automatisierung und Lagerlogistik zu bewältigen. Dabei müssen Ihre eingesetzten Software Applikationen auf einer Logistik Hardware implementiert werden, die sich durch Ausfallsicherheit, Performance und Servicefreundlichkeit auszeichnet. Dreh- und Angelpunkt bei einer diskreten Umlagerung von Paletten sind dabei die Staplerterminal auf Ihren Flurförderfahrzeugen.

FORSIS bietet hierzu mit einer breiten Auswahl von Staplerterminal und mobilen Arbeitsplätzen die richtige Plattform an.

Staplerterminal ist nicht gleich Staplerterminal

Die Staplerterminals der FORSIS MOBILE Baureihen sind entwickelt um Daten auf Flurförderfahrzeugen zu erfassen bzw. dem Fahrer Informationen zu geben. Die Geräte vereinen hohe Leistungsfähigkeit, geringes Gewicht und minimale Abmessungen perfekt.
Mit entscheidend sind aber die nachfolgenden Punkte:

  • Die WLAN Anbindung - hier sollte Ihr Augenmerk liegen, denn die Verbindung macht den Unterschied - FORSIS Staplerterminal sind ausgestattet mit einer 3-fach Antenne, welche in xyz-Richtung polarisiert ist
  • Die Spannungsversorgung - Dynamisch im Eingang und dadurch stabil für das Staplerterminal
  • Die Befestigung - Staplerterminals müssen flexibel einstellbar, montierbar ohne Eingriffe am Fahrzeug und nicht im Sichtbereich des Fahrers sein

Kriterien der FORSIS Staplerterminal Varianten

  • Gehäuse ist aus Stahlblech außen gepulvert, innen verzinkt ausgeführt
  • Der Geräteaufbau ist kompakt und vibrationsgesichert
  • Analog resistiver Touchscreen, als Variante kapazitiver MULTITOUCH
  • Minimierte Verkabelung und keine mechanisch bewegten Komponenten
  • Die Schutzart [EN60529] ist IP65 frontseitig, IP54 anschlussseitig
  • Zulassungen: CE, FCC, Vibrations- und Schocktest nach DIN EN 60721-3-5/5M3
  • Funkanbindung: IEEE 802.11 a/b/g/n/
  • Temperaturbereich: -20°C bis 50°C im Standard, erweiterbar auf -30°C
  • Die Montage erfolgt durch verschiedene Halterungssysteme, VESA 100
  • Die Kabelzuführung erfolgt von unten, geschützt u. zugentlastet
  • Spannungsversorgung: typisch 24V DC mit einem Eingangsbereich
  • Erweiterungsmöglichkeiten: Tastaturen, Scanner und deren Versorgung
Vertrieb
Unser Vertriebsteam ist gerne persönlich für Sie da!

Zwischen stationär und mobil eingesetzten Datenerfassungsgeräte liegen technisch gesehen Welten. Anhand der Staplerterminals finden Sie nachfolgend einige Unterscheidungskritereien.

  • Hochverfügbare Rechnereinheit bei den Datenerfassungsgeräten
  • Kompakte Bauweise mit robusten und flexiblen Halterungen VESA 100
  • Lüfter- und plattenloses System ohne bewegten mechanischen Teilen
  • Platzierung aller wichtigen Schnittstellen mit minimierter interner Verkabelung
  • Anbindung der Logistik Hardware via WLAN, UMTS, GPS
  • DC/DC Weiteingangsbereich für den Fahrzeugbetrieb, mit Fahrzeugsignalisierung
  • Erweiterter Temperaturbereich -28°C bis 50°C im Stand
  • Erschütterungsfester Aufbau ist Pflicht bei Logistik Hardware
  • Sonderzulassungen zum Einsatz im Strassenverkehr

FORSIS MIMO Antenne

xyz-polarisert

FORSIS bietet eine eigene MIMO- (Multiple-Input-Multiple-Output) Antenne für alle Gerätebaureihen, insbesondere natürlich bei den mobilen Staplerterminal, an.
MIMO-Antennensysteme bieten höhere Datenübertragungsraten, größere Reichweiten und sind nicht nur „immun“ gegenüber der Mehrwegeausbreitung, sondern nutzen diese sogar aus. Somit ist ein MIMO-System gerade im Logistik Umfeld und insbesondere für den Einsatz in industriellen Innenbereichen ohne direkte Sichtverbindung zwischen einem Staplerterminal und einem AP/Router am besten geeignet. Neben der Umsetzung der klassischenStandards war unsere Zielsetzung eine robuste Antenne (Schutzklasse IP65) zu entwickeln.

Zubehör zum StaplerterminalFORSIS ergänzt grundsätzlich seine Logistik Hardware Produkte direkt durch Integration von Barcode- oder RFID Leser oder indirekt durch Anbau. Im Logistikumfeld sind dies natürlich die klassischen kabelgebundenen oder über Funk angebundenen Barcode Lösungen und Handheld Terminals. Als die Kompetenz auf diesen steht Ihnen unser Tochterunternehmen die KUMAIDENT GmbH in Stuttgart zur Verfügung.

Der analog resistive Touch der Baureihe MOBILE vereint optimal hohe Leistungsfähigkeit, geringes Gewicht und minimale Abmessungen. 

Aufgrund seiner Bauweise mit Frontfolie auf dem Glasträger hat er eine Verbundglaswirkung. Dies bedeutet, dass im Falle einer Zerstörung des Touchpanels keine Glassplitter nach außen splittern können. 

Die Bedienung kann mit Handschuhen, Stiften usw. erfolgen.

Die Alternative zum resistiven Touch ist die kapazitive Touchscreen Oberfläche, auch PCAP Multitouch Technik genannt. Die Frontscheibe ist als Schutzglasscheibe (Verbundglas) ausgeführt und durch chemische Oberflächenbehandlung gehärtet.

Bei Betriebssystemen die dies unterstützen ist vollständige Gestensteuerung möglich.

Neben der kompakt aufgebauten MOBILE Baureihe bietet der MOBILE MF (Multifunktion) durch seiner Konzeption, eine Vielzahl von Erweiterungsmöglichkeiten.

Neben dem breiten Spektrum an unterschiedlichen Staplerterminals bieten wir auch eine reduzierte Anzahl von Industrie Tablet PCs an. Natürlich abgestimmt auf unsere Sichtweise bei der industriellen Datenerfassung: Flexibel und modular.

Neben den Staplerterminals und den mobilen Arbeitsplätzen für die Logistik, bietet FORSIS weitere Ansätze zur Datenerfassung.
Hier finden Sie weitere Lösungen, sowie Informationsmaterial.

Auch die Intra-Logistik kann gesteigert werden

Aufgrund der vielschichtigen Verlagerung von Gütern aller Art, sowie der immer größeren Erwartungshaltung im Bezug auf Zustellzeiten, werden die Erwartungen an die Lieferdienste stetig nach oben geschraubt. Die eingesetzten Applikationen müssen somit auf einer Logistik Hardware implementiert werden, die sich durch Ausfallsicherheit, Performance und Servicefreundlichkeit auszeichnet.

Neben den hochkomplexen Anlagen in Sortier- und Verteilzentren sind es aber auch oft die Intra-Logistik Lösungen, welche in der Regel jeder produzierende Betrieb hat , wo noch weiteres Optimierungspotenzial verborgen ist. Auch hier helfen Staplerterminals auf Flurförderfahrzeuge und/oder mobile Arbeitsplätze Abläufe zu vereinfachen.

Im Fertigungsumfeld ist man in Deutschland dabei alle Abläufe und Prozesse zu durchleuchten und zu optimieren. Auch hier sind unsere Industrie PC im Einsatz. In der klassischen zerspanenden Fertigung oder im hygienesensitiven Umfeld. Diese Vorgehensweise nun auch auf die Logistikprozesse im Unternehmen zu übertragen zu automatisierten und zu fordert den Einsatz einer ausgereiften Logistik Hardware eine absolute Notwendigkeit.

Das Ziel dabei ist den Weg der Ware und der Transportmittel bereits bei der Herstellung zu optimieren, die Volumina immer auszuschöpfen und die Versorgung der Beteiligten im Unternehmen sicherzustellen. Einen wichtigen Beitrag in diesem Prozessablauf, leisten Flurförderfahrzeuge die optimal an- und eingebunden sind.

FORSIS bietet hierzu mit seiner eigens für den mobilen Einsatz konzipierten Logistik Hardware in Form von Staplerterminals und mobilen Arbeitsplätzen die richtige Plattform an.

Das eine perfekte, für alle Einsätze geeignete Staplerterminal zu finden ist schwierig bis unmöglich. Die Anforderungen sind individuell und vielschichtig, da es sich bei der mobilen Datenerfassung auf dem Flurförderfahrzeug immer wieder die altbekannten Gegensätze gegenüber stehen:

  • Platzbedarf: Von Vorteil ist es immer das größtmögliche LCD zu haben, aber ohne das Sichtfeld des Fahrers zu beeinträchtigen
  • Performance: Das Terminal sollte eine schnelle Reaktionszeit, bei geringem Verbrauch und geringer Wärmeableitung vorweisen
  • Bauweise: Genügend Anschlussmöglichkeiten sowie Erweiterungen sollten vorhanden sein

Aus diesem Grund bietet FORSIS drei verschiedene Staplerterminal Varianten in der Baureihe MOBILE an. 

Das Staplerterminal MOBILE mit analog resistiven Touch Screen - unverwüstlich

Beim Staplerterminal MOBILE MT mit kapazitiven Touch Screen steht die Bedienung im Vordergrund - Multitouch

Extrem flexibel und multifunktional das Staplerterminal MOBILE MF - geht nicht gibt es nicht

Unser Ziel ist es, aus den Widersprüchen und Gegensätzlichkeiten der Kundenanforderungen die optimale Lösung für jeden Kunden zu finden. Die FORSIS Baureihe MOBILE vereint optimal hohe Leistungsfähigkeit, geringes Gewicht und minimale Abmessungen. 

FORSIS bietet seit Jahren eine umfangreiche Palette an verschiedenen mobilen Arbeitsplätzen an. Der Schwerpunkt ist dabei immer ein robuster mechanischer Aufbau der allen Anforderungen im rauen Industrie- und Logistikumfeld standhält. Zudem vervollständigt FORSIS seine Produktpalette durch mobile Arbeitsplätze in Edelstahl für den hygienisch sensitiven Einsatzort sowie durch kleinere mobile Arbeitsplätze für den Montagebereich. 

Anbei eine Übersicht unserer mobilen Arbeitsstationen: