Panel PC resistiv

Startseite » Industrie PC » Panel PC – Resistiv PROFI

Panel PC resistiv der PROFI Baureihe

Die resistive Panel PC Baureihe der PROFI Baureihe ist für den stationären Einsatz im industriellen Umfeld konzipiert. Dabei wurde besonderes Augenmerk auf die Entwicklung eines Gerätes gelegt, welches durchgängig für die unterschiedlichen Kundenwünsche eingesetzt werden kann.

Von einfachster BDE-Rückmeldung bis zur komplexen Visualisierung bietet die PROFI Linie alles was man sich von einem resistiven Panel PC wünscht.

Durch das resistive Touchpanel ist die Bedienfähigkeit dieses Panel PCs auch mit Handschuhen gewährleistet. Zudem ist es kalibrationsfest und unempfindlich gegenüber Oberflächenfeuchtigkeit. Das perfekte Gerät für eine anspruchsvolle Industrieumgebung!

Zu einem soliden und zuverlässigen Panel PC gehört ein robustes und kompaktes Gehäuse, das größeren Belastungen standhält. Alle verbauten Komponenten müssen gegen äußere Einflüsse geschützt und entsprechend verankert sein. Vibration, Staub, Öle und Funkenflug sind beispielsweise im Fertigungsumfeld unvermeidlich - gepaart mit auftretenden Temparaturschwankungen ist das eine große Herausforderung an die Hardware. 

FORSIS hat genau diese Herausforderung zum Kerngeschäft gemacht und über alle Produkte hinweg, die Erfahrung der 25 Jahre Firmengeschichte erfolgreich in die Konstruktion der Panel PCs einfließen lassen. Zahlreiche Industriefirmen in nahezu allen Fertigungsbranchen setzen aktiv Panel PCs von FORSIS ein.

Die PROFI Gerätereihe ist deshalb bestens für alle Einsatzgebiete wie beispielsweise schutzbedürftige Fertigungsbereiche, Umgebungen mit hoher Luftfeuchtigkeit, durch Vibrationen erschütterter Untergründe beziehungsweise Befestigungssysteme, Hoch- sowie Tieftemperaturbereiche, geeignet.

Sehen Sie sich hierzu die Schutzklassenübersicht an.

Die besonderen Merkmale von einem FORSIS PROFI resistiven Panel PC 

  • LCD Größen: 10,4“, 15“, 17“ und 19“ im 4:3 Format
  • 21,5“ im 16:9 Format
  • Analog resistiver Panel PC:
    • problemlose Bedienung mit Finger, Handschuhen, Griffel usw.
    • besitzt Verbundglaseffekt, d.h. bei Bruch des resistiven Touchpanels entstehen keine Glassplitter
  • Schutzart: IP65 frontseitig
  • RFID Reader in der Front integriert: LEGIC© (advant), mifare© (DESFire) und hitag©
Vertrieb
Unser Vertriebsteam ist gerne persönlich für Sie da!

Frontbereich des Panel PC resisiv nach Kundenwunsch

Panel PC Resistiv Rfid Min

Ein nicht zu unterschätzender Vorteil des FORSIS PANEL PC mit resistiver Touch Technikist, dass sich die Front völlig frei gestalten lässt. In diesem Beispiel Bild sind zu sehen:

  • RFID Leser - Die Kunststoffblende an der Frontpartie des resistiven Panel PCs bietet die Möglichkeit berührungslose Lesersysteme einzubauen. Angeboten werden LEGIC© (advant), mifare© (DESFire) oder hitag©.
  • Sonderfunktionstasten - Integrierte Funktionstasten; maximal vier Taster beliebig gestaltbar, Anschluss durch Tastaturcontroller via USB HID.
  • Statusanzeige - stehen zusätzlich zwei LEDs zur Verfügung.

Optionaler 2D Barcode Leser

Panel PC Resistiv Scanner Min

Als Alternative oder zusätzlich zum externen Barcodeleser, besteht die Möglichkeit in den Zugriffschutz der resistiven Panel PCs einen 2D Barcodeleser fest zu integrieren.

Dieser bietet sich beim resistiven Panel PC der Baureihe PROFI an, wenn der Wunsch nach Freihand lesen eines Barcodes vorhanden ist. Hierbei werden die Daten via USB/HID weiter gegeben.

Standard Schnittstellen mit Kabelzugentlastung

Panel PC Multitouch Interface Min

Sämtliche Kabelanschlüsse liegen beim resistiven Panel PC rückseitig und gehen nach unten ab.

Zur Zugentlastung der Kabel sind vier bis sechs Schraubklemmen auf einem Träger aufgebracht. Somit werden die Kabel gebündelt und die Schnittstellenstecker entlastet.

Der Fall eines Gerätetausches wird somit zum Kinderspiel, da die Zugentlastungsplatte leicht entfernt werden kann und vor Ort verbleibt.

Steckerschutz - Zugriffschutz

Panel PC Resistiv Interface Protection Min

Zum Schutz der Steckverbindung kann die gesamte Anschlussseite des resistiven Panel PCs optional durch eine Schutzhaube verschlossen werden. Die Abdeckung wird durch zwei Stehbolzen und zwei Rändelschrauben gesichert.

Es werden mehrere Ausführungen des Kabelauslasses angeboten, wie zum Beispiel RITTAL-Quetschtechnik oder auch klassische PG-Verschraubungen.

Andreas Brenke Vertrieb

"Wir beantworten gerne Ihre Fragen."

+49 (0) 751 76 414 0

 WLAN Anbindung

Panel PC Resistiv Wlan Min

WLAN Anbindung nach IEEE802.11 ac/g/n kombiniert mit Bluetooth V4.0

  • Alle FORSIS Geräte können optional durch ein WLAN-Modul erweitert werden
  • Das CPU-Board bietet einen MINI PCIe Steckplatz an, so dass ein beliebiger WLAN-Adapter integriert werden kann
  • Die FORSIS Antenne besteht aus 3 unterschiedlich orientierten Einzelantennen Systemen. Je nach Anzahl der Antennenanschlüsse der WLAN-Karte können diese beliebig kombiniert werden
  • Die Antennen arbeiten im 2,4 GHz - 5 GHz Bereich. Somit könnten auch gerade beim Kombi-WLAN-Adapter auch Bluetooth-Signale auf diese Antennen gelegt werden
  • Unterstützt wird Wi-Fi 802.11 ac/g/n Standard sowie Bluetooth V4.0
  • Die robuste Antenne hat die Schutzklasse IP65
  • Gehäuse
    CPU Gehäuse aus Stahlblech / Front aus Aluminium
  • Oberfläche
    Außen gepulvert, innen verzinkt
  • Schutzart
    Frontseitig: IP65 nach DIN EN 60529/VDE 04
    Anschluss: IP65 nach DIN EN 60529/VDE 04
  • Wireless Antenne
    Vorbereitung für IP65 geschütztes Antennengehäuse
  • Zugriffschutz
    Schutzabdeckung für die Anschlüsse nur mit Werkzeug zu lösen
  • Befestigung
    Rückseitig VESA100 Halterung mit M6 Gewindebolzen
  • Systemboard Prozessor
    Prozessoren der 6. Generation - SKYLAKE, DUAL CORE, four threads

    Celeron 3955U 2x2,0 GHz Cache 2 MB

    i3 6200U          2x2,3 GHz Cache 3 MB

    i5 6400U          2x2,4 GHz Cache 3 MB

    i7 6600U          2x2,6 GHz Cache 4 MB

  • Chipsatz
    INTEL-U-Serie (Skylake Architektur) inkludiert in den Chipsatz

  • Grafikkarte
    onboard, INTEL HD Graphics 520/210

  • Arbeitsspeicher
    NON-ECC, DDRL/DDR3L-RS and LPDDR3 dual SIMM bis zu 16 GB

  • Datenspeicher Anschluss
    SSD, Format M.2

  • BIOS
    AMI UEFI 128bit inkl. Secure Boot und TPM Verschlüsselung im UEFI MODE

  • Netzwerk Ethernet 
    2 x 1 GBit/S Wake on Lan, S5 fähig Port 1: INTEL 100 / Port 2: INTEL 210 GIGABIT

  • Anschlüsse (extern nutzbar)
    USB: 4 x USB Type A2.0
    Video: 1 x HDMI 1.4 und 1 x VGA
    Ethernet: 2 x RJ45 (1GBit/s)
    Seriell: 2 x RS232 (DB9 Anschlussbuchse, 1 x optional mit Vcc auf PIN9)
    Stromanschluss Kaltgerätekabel

  • Optionale Schnittstelle
    Seriell: 2 x RS232 (DB9 Anschlussbuchse)

Die Eigenheiten eines Industrierechners gegenüber dem herkömmlichen PC liegen natürlich in erster Linie in seiner Form und Gestalt, d.h. der Panel PC ist optimiert für den jeweiligen Einsatzzweck und -umgebung. Dies kann konkret bedeuten: erhöhter Temperaturbereich, Einsatz im hygienesensitiven Umfeld, mobil auf Fahrzeuge und vieles mehr. 

Außerdem bietet der resistive Panel OC von FORSIS noch versteckte Möglichkeiten, die ihn für besondere Einsatzzwecke geeignet machen. Diese kleine Unterschiede sind meist in Form von Zusatzplatinen beziehungsweise Hardware realisiert. Um deren Möglichkeiten voll auszuschöpfen, müssen sie vor der Auslieferung konfiguriert werden. Dieser Schritt erfolgt durch die FORSIS Support GUI. Hierüber lassen sich die gesamten FORSIS Baureihen und ihre Add-Ons konfigurieren.

  • Setup Routine beim Start des resistiven Panel PCs um festzustellen, welche Zusatzfunktionen in Form von Add-Ons auf unterstützte Platinen sind.
  • Zentrale Überwachung der gesamten Peripherie von einer Stelle aus.
  • Darstellung aller gerätespezifischer Daten des resistiven Panel PCs, wie beispielsweise Gerätetyp, Seriennummer, Ausbaustufe, usw. Somit kann bei einer Support Anfrage konkret gefragt und somit gezielter geholfen werden.
  • Die Log-Funktion: während des Betriebes wird der Zustand des Gerätes ständig überwacht. Bei einem Fehler oder kritischem Zustand wird in die entsprechende Log-Datei ein Eintrag eingefügt. Es gibt eine allgemeine Log-Datei und für jede Platine eine Log-Datei, damit Fehler einfacher nachvollzogen werden können.
  • Für die Support GUI steht ein Setup zur Verfügung, welcher es ermöglicht, dass eine Installation auf einem neu aufgesetzten Betriebssystem kein Problem darstellt (alle benötigten Treiber werden mitinstalliert).
  • Die Bildschirmhelligkeit des resistiven Panel PCs kann mittels Tastenkombinationen eingestellt werden.
  • Autostart: minimiert im Tray-Modus.

Es können verschiedene BIOS Werte aus der Kategorie System, Chassis und BIOS allgemein vom resistiven Panel PC ausgelesen werden. Bei der Hauptplatine selbst werden der Prozessor, Arbeitsspeicher und die Festplatte ausgelesen. FORSIS setzt dabei die Systemwerte, gerne auch kundenspezifisch: 

  • System: Hersteller, Version, Seriennummer, Produkt, UUID/GUID, SKU, Familie
  • Chassis: Hersteller, Version, Seriennummer

Der direkte Zugriff via API auf die Mainboard Werte (live) ergänzt und erweitert die Boardeinstellungen. Hierzu gehören Temperatur, Lüftergeschwindigkeit, Spannungen und Ströme etc. Des Weiteren lässt sich die Displayhelligkeit über das Board einstellen.