Edelstahl Terminal

Startseite » Lebensmittel » EXPERT SE Baureihe

Edelstahl Terminal der EXPERT SE Baureihe

Das Edelstahl Terminal der EXPERT SE Baureihe verfügt über eine Kabelzuführung auf der Unterseite des Gehäuses, die Anschlüsse sind in eine Kassette versenkt. Die Baureihe EXPERT SE gibt es ausschließlich mit analog resistivem Touchpanel das eine problemlose Bedienung mit Finger, Handschuhen, Griffel und viel mehr ermöglicht. Zur Visualisierung werden LCD Varianten zwischen 15" und 21,5" angeboten.

Der Temperaturbereich des Edelstahl Terminals erstreckt sich von -5°C bis 50°C - zusätzlich kann ab der 17" LCD Variante eine 400 Watt Heizung inklusiver Regelung integrieren. Mit der integrierten Heizung wird das Modell um die Tiefkühlvariante des Edelstahl Terminals erweitert - der Temperaturbereich vergrößert sich auf -30°C bis 50°C. Die Tiefkühlvariante weist ein kontinuierliches Regeln vor, inklusive zeitoptimierter Aufwärmphase (Preheating).

Nachfolgend erhalten Sie einen kurzen Überblick über die wichtigsten Merkmale der Edelstahl Terminal Baureihe EXPERT SE, samt allen Erweiterungsmöglichkeiten.

Die wichtigsten Merkmale des Edelstahl Terminals EXPERT SE

  • Die Kabelzuführung des Edelstahl Terminals erfolgt von unten, die Anschlüsse sind in die Kassette versenkt
  • Frontseitig weist das Gerät die Schutzklasse IP69 auf, nach EN60529
  • Je nach gewähltem Schnittstellenschutz kann die Anschlussseite ebenfalls bis zu IP69 geschützt sein
  • Die analog resistive Touchscreen Technik ist mit Handschuhen bedienbar
  • Die Frontfolie vor dem Glasträger des Edelstahl Terminals gewährleistet Splitterschutz
  • Der Standard-Temperaturbereich beträgt -5°C bis 50°C
  • Ab 17" LCD Variante ist es möglich, eine Tiefkühlvariante zu erhalten. Der Temperaturbereich beträgt hier -30°C bis 50°C.
Vertrieb
Unser Vertriebsteam ist gerne persönlich für Sie da!

Anschlusstechnik auf der Unterseite des Edelstahl Terminals

Edelstahl Terminal Interface Open Min

Alle Anschlusskabel des Edelstahl Terminals werden auf der Geräteunterseite herausgeführt. Die Schnittstellen und Stecker sind durch die innenliegende Kassette geschützt.

Die eingesetzte CPU im Edelstahl Terminal bietet alle gängigen PC-Anschlüsse mit Ihren gewohnten Standard-Steckformaten.

Kabelausführung mit IP69 Schutzklasse

Edelstahl Terminal Interface Close Pg Min

Bei der Inbetriebnahme der Edelstahl Terminals tritt bei der Verkabelung sehr oft die Situation auf, dass vorkonfektionierte Kabel, wie beispielsweise die von Tastaturen und Scannern durch sogenannte PG-Verschraubungen geführt werden müssen, um eine Schutzart nach IP69 zu erreichen. Dies bedeutet für den Anwender: Stecker abtrennen, Kabel durchfahren und verlöten.
Der Garantieverlust nach solch einer Aktion und vor allem der investierte Zeitaufwand werden von den Unternehmen unterschiedlich bewertet.

Nach dem ausführen der Kabel durch PG-Verschraubungen beträgt der erreichte Schutzgrad IP69.

Kabelausführung mit IP65 Schutzklasse ohne Kabelarbeiten

Edelstahl Terminal Interface Close Rittal Min

Als Alternative zur PG-Verschraubung bietet FORSIS eine Pressdichtung an, die es ermöglicht Kabel mit verschiedenen Durchmesser und vorkonfektionierte Stecker werkzeuglos und einfach auszuführen.

Durch diese Art die Verkabelung aus dem Edelstahl Terminal herauszuführen, wird die Schutzart IP65 erreicht.

Immer die perfekte Visualisierung mit LCD Varianten bis 21,5"

Edelstahl Terminal Front21 Min

Die Edelstahl Terminals der EXPERT SE Baureihe werden in unterschiedliche LCD Varianten angeboten.

Im 4:3 Format werden die LCD Größen 15", 17" und 19" angeboten.  Die LCD Größe 21,5" bietet eine FHD Auflösung im 16:9 Format. Die bei dieser Serie von Edelstahl Terminals eingesetzte analog resistive Touchtechnik weist, aufgrund der Frontfolie vor dem Glasträger, Splitterschutz bei Bruch auf.

Befestigung und Zubehör

Die Durchgängigkeit der Edelstahl Terminals zieht sich in allen Bereichen durch.
Das heißt, dass auch die Zubehör-Komponenten an die Umweltbedingungen des jeweiligen Einsatzortes angepasst sein müssen. So sind auch die Halterungen der Edelstahl Terminals in Ihren unterschiedlichen Längen (Standfuß oder Wandhalter) vollständig in Edelstahl ausgeführt. Ebenso auch die Sterngriffe um den Blickwinkel jederzeit individuell einzustellen.

Befestigung und Zubehör

Edelstahl Terminal Front17 Min

Die Durchgängigkeit der Edelstahl Terminals zieht sich in allen Bereichen durch.
Das heißt, dass auch die Zubehör-Komponenten an die Umweltbedingungen des jeweiligen Einsatzortes angepasst sein müssen. So sind auch die Halterungen der Edelstahl Terminals in Ihren unterschiedlichen Längen (Standfuß oder Wandhalter) vollständig in Edelstahl ausgeführt. Ebenso auch die Sterngriffe um den Blickwinkel jederzeit individuell einzustellen.

RFID Reader in die Steckerabdeckung integriert

Die Edelstahl Terminals der EXPERT Baureihen können nach Wunsch mit den berührungslosen Leseverfahren: LEGIC© (advant), hitag© oder mifare© (DESFire) ausgerüstet werden. Selbstverständlich bleibt die Schutzklasse IP65 erhalten.

Beim Edelstahl Terminal der Baureihe EXPERT SE wird die Anbauvariante mit dem Einbau des RFID Lesers in die Steckerabdeckung an der Unterseite des Gerätes, angeboten.

Ansprechpartner bei FORSIS

"Wir beantworten gerne Ihre Fragen."

+49 (0) 751 76 414 0

Sonderfunktionstasten

Es gibt die optionale Möglichkeit Funktionstasten in der Gehäusefront des Edelstahl Terminals zu integrieren. Es können bis zu maximal vier Taster hinzugefügt werden.
Untenstehend die Tastermerkmale im Überblick:

  • Anschluss durch Tastatur-Controller via USB / HID
  • Programmierung durch FORSIS Support GUI
  • Die Tasten sind frei belegbar mit allen Zeichen und direkten Programm- bzw. Windows-Befehlen
  • Auch kombinierbar mit dem RFID Reader

Kurze Übersicht der Funktionen des Edelstahl Terminals

Das Edelstahl Terminal von FORSIS ermöglicht es, fast alle Kundenanforderungen durch zwei Schnittstellenreihen erfüllen zu können. Der Einbau von Zusatzkarten beziehungsweise die Nutzung aller vorhandenen Schnittstellen im Edelstahl Terminal ermöglichen beispielsweise die Anbindung von Waagen, der Anschluss von externen Scanner sowie weitere Optionen. 

Die Edelstahl Terminals weisen die Schutzklasse IP69 auf und sind extrem belastbar.

Galgensystem und Kabelverrohrung

Der Trend zur Montage der Edelstahl Terminals, die im hygienesensitiven Produktionsumfeld als Rückmeldestation verwendet werden, geht zu modularen und servicefreundliche Halterungssysteme. 

Somit liegen die Halterungsoptionen für die Edelstahl Terminals, die die FORSIS anbietet, voll im Trend. Jedoch werden in manchen Fällen schwenkbare Systeme benötigt, um das Edelstahl Terminal zur Reinigung oder Wartung aus dem Lebensmittelbereich zu entfernen. Hier bieten sich die Galgensysteme und Schwenkarme aus Edelstahl an. Grundsätzlich sind alle FORSIS Geräte aus den Edelstahl-Serien an solchen Halterungen montierbar - jedoch eignet sich die Serie der Edelstahl Terminals EXPERT SE besonders dafür, denn die Geräteoberseite ist bei dieser Ausführung speziell verstärkt.

Teilen Sie uns gerne Ihre Halterungswünsche mit! Wir sind Ihnen gerne jederzeit behilflich.

Glasoberflächen im direkten Lebensmittelumfeld vermeiden

Die sehr guten Reinigungsmöglichkeiten von Glasoberflächen und aber gleichzeitig das Risiko bei Glasbruch im Lebensmittelumfeld, stehen im Widerspruch zueinander. Dies führt immer wieder zur Diskussion inwiefern kapazitiv Touch-Oberflächen (Multitouch Displays) im direkten Lebensmittelbereich einsetzbar sind. 

Die Normen des DIN EN 1672-2:2009-07 schildern deutlich was erlaubt ist und was nicht zulässig ist. 

Bei der Edelstahl Terminal Serie EXPERT SE haben wir deshalb bewusst auf den analog resistiven Touchscreen gesetzt, der im Bruchfall einen Glassplitterschutz bietet.